Bücherei Sandow e.V.

                                    Willkommen im Reich der Bücher !

 

 

Unsere Bücherei umfaßt mit über 7000 Medieneinheiten

ein interessantes und reichhaltiges Angebot gut sortierter Literatur

zu einer kleinen Ausleihgebühr.

Benutzerodnung und Ausleihgebühren findet Ihr im Menü "Leseratten".

 

Zum Ausleihen ständig im Angebot sind

Romane, Erzählungen, Biographien, Historisches und Kriminelles

sowie Kinderliteratur ab Vorschulalter und bis 5. Klasse.

 

Unser Ausleihkollektiv berät sie gern:

 

 Essen vertreibt den Hunger - Lesen vertreibt die Dummheit

chinesisches Sprichwort

 

 

 

 

 

 

Das barrierefreie Domizil der Bücherei Sandow

befindet sich hofseitig in der Christoph-Kolumbus-Grundschule

in Cottbus-SandowMuskauer Straße 1

Öffnungszeiten:

Montag 13-17 Uhr  /  Mittwoch 9-13 Uhr  /  Freitag 13-17 Uhr

Telefon während der Öffnungszeiten:   0355 / 72 99 888

 

 

 

*** *** ***

 

 

 

 

                                                                                              

 

 

Unsere Literaturnachmittage laden herzlich dazu ein, Autoren und ihre Bücher kennen zu lernen, sich mit ihnen zu unterhalten. Vielleicht bekommt der Eine oder Andere auch einen Tip, vergessene Autoren sich wieder einmal in Erinnerung zu rufen oder mit unseren Lesungen begegnen wir ihnen.

 

 

 

           Kulturveranstaltungen - demmnächst: 

 

 

 

                                                                                                        
                                                                                                    Gestaltung der Einladung:   Dietrich Loeff          
 
 
 
 
 
Sonnabend  -  13. Mai 2o17  /  19 Uhr  /  Piccolo-Theater Cottbus
 
Holt die Bücher aus dem Feuer
Eine szenische Lesung in Kooperation mit der Bücherei Sandow e.V.
"Das war ein Vorspiel nur, dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man bald auch Menschen"
Dieses beschwörende Heinrich-Heine-Zitat steht als Grundgedanke über unserer diesjährigen Lesung zum Gedenken an die Bücherverbrennung durch die Faschisten im Jahre 1933.
Wieder wollen wir zusammen mit Cottbuser Persönlichkeiten gegen das Vergessen antreten und eine Auswahl von Texten "verbrannter" Schriftsteller lesen.
Der Eintritt ist frei, aber Platzreservierung erwünscht.
Piccolo-Theater ... Telefon ... o355 / 236 87
 
 

 

 
Donnerstag  -  18 Mai 2o17  /  17 Uhr  /  Bücherei Sandow
 
Dorothea Kleine: "Geh nicht so fügsam in die dunkle Nacht"
So heißt ihr letztes Buch, daß sie nicht mehr vollenden konnte. Darüber spricht ihre Nichte Susanne Lüders, die Herausgeberin. Sie liest vor und wir erinnern uns mit ihr an die bekannte Cottbuser Autorin.
"Geh nicht so fügsam in die dunkle Nacht" stammt aus einem Gedicht von Dylan Thomas, in dem er sich gegen das Älterwerden und Sterben auflehnt. Dorothea Kleine hatte auch diese Zeilen notiert. Im Nachwort schreibt die Nichte dazu: "Sie ist nun gegangen, aber fügsam ging sie nicht".
                                                                            
                                                                                                          Gestaltung: Dietrich Loeff
 
 
 
Wir bitten bei jeder Veranstaltung in der Bücherei Sandow um einen kleinen Unkostenbeitrag in Höhe von 2 EURO.
Danke !
 
( Änderungen und Präzisierungen vorbehalten. )
 
 
 
 
 
 
                                                                                                              

                                                                                                                                                           

 

Christoph Kolumbus entdeckte die Welt -

Schüler entdecken die Welt der Bücher:

 

                                      

                              

 

Fotos: Ralf Fischer

 

DIE KLEINE GALERIE präsentiert ......

 

... im März 2o17

Bilder von Ines May und ihrer Enkelin,

Mitglieder der Kunstgilde Guben

 


Die "Kleine Galerie" befindet sich im Souterrain der Christoph-Kolumbus-Schule. Der barrierefreie Zugang befindet sich hofseitig vom Schulhof aus mit dem Fahrstuhl. Auch außerhalb der Öffnungszeiten der Bücherei kann die Ausstellung besichtigt werden.

 

                                                                                                                                                

 

 

Diese Hausseite (Neudeutsch: Hompetsch) der Bücherei Sandow ist zwar schon ein bißchen alt, 
wird aber dennoch immer noch nach den Bedürfnissen der Weltbevölkerung angepaßt.
Und wer Reschtschreipfehler findet ... kann sie behalten.

 

 

 

 

 

Die Vorsitzende der Bücherei Sandow ist Gudrun Hibsch   /   Telefon:   +49 355 71 43 5o   /   gudrun.hibsch@gmx.de
Bankverbindung:     Sparkasse Spree-Neiße   /   IBAN: DE 37 18050000 3113 105446   /   BIC: WELADED1CBN
Postanschrift der Bücherei:     Bücherei Sandow e.V.   -   Muskauer Straße 1   -   o3o42 Cottbus
Die Betreuung und Fütterung der Homepage erfolgt u.a. durch utico@gmx.de