Neben unseren vielfältigen kulturellen Veranstaltungen kommt natürlich unser Vereinsleben nicht zu kurz.

  • Einmal jährlich im Januar findet unsere Jahreshauptversammlung statt.
  • Seit vielen Jahren führen wir unseren Vereinsausflug durch - da besuchen wir interessante Orte.
  • Zum Jahresende lassen wir in gemütlicher Runde das Jahr Revue passieren und finden dabei oft Ideen für neue Veranstaltungen oder Ziele für unseren nächsten Vereinsausflug.

************************************************************

Zum Jahresausklang laden wir alle Mitglieder unseres Vereins zu unserer traditionellen Weihnachtsfeier ein.

Wir wollen in gemütlicher besinnlicher Atmosphäre das Jahr 2018 Revue passieren lassen und schon mal einen Blick ins kommende Jahr wagen.

Wir wünschen all unseren Mitgliedern - vor allem den fleißigen Ehrenamtlichen - eine schöne besinnliche Adventszeit, ein frohes Fest im Kreise ihrer Lieben und einen guten Rutsch ins Jahr 2019!

Eine Vorschau auf unsere geplanten Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2019 finden Sie auf unserer Seite unter "Aktuelles".

 


4. Oktober 2018 - Besuch der Theaterwerkstätten des Staatstheaters

Im April und Oktober dieses Jahres hatte unser Verein die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen des Staatstheaters Cottbus zu werfen.
 
Wir waren zu Gast in den Theaterwerkstätten.
Ihr Leiter, Martin Goldmann, führte uns durch Tischlerei, Malsaal, Theaterplastik, Schlosserei und die Dekorationsabteilung.
 
Wir durften auch einen Blick in die Kostümabteilung, den Kostümfundus und die Requisite werfen.
 
An dieser Stelle ein großes Danke an die Mitarbeiter des Staatstheaters Cottbus  für dieses tolle Erlebnis!!!
 

Unser Vereinsausflug 2018

Der diesjährige Ausflug des Kulturvereins Bücherei Sandow e.V. führte uns am 24.Juni 2018 in das Lausitzer Seenland.
 
Trotz Nieselregen ließen wir uns unsere gute Laune nicht verderben und besuchten das Fälschermuseum in Großräschen.
 
Sehr beeindruckt von den Gemälden, die wir als Laien, als “echte Kunstwerke” betrachteten, ging es dann weiter durch Findlingsallee und Ausstellungsräume der Internationalen Bau-Ausstellungen.
 
Überrascht, wie schnell sich Landschaften verändern, bummelten wir entlang des Weinberges in Großräschen zum fast gefluteten Hafengelände.
 
Nach dem Mittagessen ging es nach Lauchhammer.
Seit rund 300 Jahren ist diese Stadt eine Stadt des Kunstgusses.
 
Wir bestaunten im Kunstgussmuseum mit seinem denkmalgeschützten Fundus über 2800 Objekte.
 
Fotos: H. Dreko


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld